unser Ansatz: integrierte geomechanische Systemanalyse

Bei der Beurteilung der Integrität, Stabilität und Verhalten von Gebirge bei infrastruktureller, energetischer, rohstofforientierter oder entsorgungstechnischer Nutzung gewinnt die numerische Simulation zunehmend an Bedeutung. Dies ist der Erkenntnis geschuldet, dass die komplexe Interaktion von geologischen Randbedingungen und Bauwerk bzw. Nutzung mit klassischen felsmechanischen Ansätzen in vielen Fällen nur eingeschränkt möglich ist.
Die geomecon GmbH verfolgt dabei einen Ansatz, der basierend auf einer skalierenden Spannungsfeld- und einer gesamtheitlichen Systemmodellierung alle maßgeblichen strukturellen Elemente des Gebirges (wie Störungen, Klüfte, Risse) berücksichtigt und ggf. explizit in die Betrachtungen und Berechnungen mit einbezieht.

Dies geht deutlich über den konventionellen, geotechnischen Ansatz hinaus.

Die numerischen Simulationen bilden die Basis für unsere Analysen des geomechanischen Systemverhaltens, aus der die Kenngrößen für die Betrachtungen der Fragestellungen unserer Kunden im Bereich der radioaktiven Endlagerung, des Bergbaus, der Geothermie und der Kohlenwasserstoffindustrie abgeleitet werden.

>>>> Leistungen






geomecon GmbH
  Unternehmen     Leistungen     Kommunikation     Kontakt