geomecon.de > Leistungen > induzierte Seismizität

Induzierte Seismizität?

Unsere Simulationen helfen das Risiko abzuschätzen!

Eine fachlich fundierte Auseinandersetzung mit induzierter Seismizität ist eine der Grundvoraussetzungen für die öffentliche Akzeptanz und genehmigungsrechtliche Bewilligung von bergbaulichen Projekten wie geothermischen Kraftwerken, Kohlenwasserstoffförderung, Sequestration oder Talsperren. Eine felsmechanische Modellierung zusammen mit einer numerischen Simulation des geomechanischen Systemverhaltens und der Störungsstabilität liefert die Grundlage für die Beurteilung des Risikos induzierter Seismizität.

Wir bei geomecon haben einen abgestimmten Simulationsansatz für die Abschätzung des Potentials induzierter Seismizität entwickelt.

Grundlage für einen deterministischen Ansatz zur Analyse des Potentials induzierter Seismizität ist die Abschätzung des Spannungsfeldes.


Durch eine der Modellierung nachgeschaltete numerische Simulation des geomechanischen Systemverhaltens lässt sich der Einfluss durch Förderung oder Injektion auf Störungsstabilität, Subsidenz und auch Bohrungsintegrität analysieren. Ebenso lässt sich der Einfluss der Auflast durch Aufstauen und Ablassen von Talsperren oder Speicherbecken darstellen.
Der Ansatz der geomecon GmbH berücksichtigt alle relevanten geologischen Strukturen und simuliert das Systemverhalten sowohl mit poroelastischen als auch rissmechanischen Modellen, welche die geomechanischen Analysen der geomecon deutlich vom Wettbewerb abgrenzen.
Der Ansatz erlaubt es, die erstellten Modelle auch für klassisches Reservoirengineering und Betriebsoptimierungen einzusetzen.


Ausgewählte Referenzen: Central European Petroleum - Analyse des Potential von Störungsreaktivierung während einer Stimulation; G.E.O.S - Simulation des Spannungseinflusses auf ein Störungssystem; BMWi - Analyse der Havarie St Gallen.


weitergehende Informationen zur induzierten Seismizität >> pdf
weitere Themen: >> Spannungsmodellierung





geomecon GmbH
  Unternehmen     Leistungen     Kommunikation     Kontakt